Swipe to the left

Blog

Wandsticker im Kinderzimmer - Wanddeko mit Wow-Effekt

Bei Jennifer Colak 20. September 2017 1233 Anzeigen Keine Kommentare

Mit Wandstickern und Wandtattos lässt sich das Kinderzimmer im Handumdrehen ganz neu dekorieren. Wandaufkleber lassen sich einfach und schnell anbringen und sind in vielen tollen Formen, Farben und Motiven erhältlich. Wie Sie diese richtig anbringen, erfahren Sie am Ende des Blogartikels.

Wandtattoos haben sich inzwischen besser etabliert als die gute alte Kindertapete. Warum eigentlich? Ganz einfach, ist eine schlichte Grundlage geschaffen, kann man mit Wandstickern ganz unkompliziert für frischen Wind im Kinderzimmer sorgen. Gefällt das Motiv nicht mehr, lässt es sich einfacher als Tapete, rückstandslos und leicht entfernen. Da sich der Geschmack der lieben Kleinen rasend schnell verändert, sind Wandtattoos und Sticker einfach eine gute Wahl.

Unterschiede gibt es nicht nur in der Größe der Sticker, sonder auch in der Anzahl. Mit einem großen Sticker lässt sich ein klares Deko-Statement setzen. Verspielte Motive aus vielen kleinen Stickern lassen mehr Spielraum für eine individuelle Gestaltung. Wer nicht nur sein Zimmer neu einrichte, sondern sich auch noch kreativ ein wenig austoben möchte, ist mit mehreren kleinen Aufklebern besser bedient. Aber auch Tattoos im Fototapeten-Format bieten tolle Gestaltungsmöglichkeiten.

Wandsticker für alle Altersklassen

Wandsticker lassen sich überall im Haus einsetzen, sind aber besonders im Babyzimmer oder Kinderzimmer beliebt. Alle Eltern wollen Ihren Nachwuchs bereits von Anfang an mit einem liebevoll eingerichteten Kinderzimmer empfangen. So wächst das Angebot an süßen Motiven für Babyzimmer. Hier lassen sich oftmals sogar der Name und die Geburtsdaten eintragen - Einfach toll! Ist das Kind älter, können die alten Motive durch neue ersetzt werden!

Aufkleber für die Wände können nicht nur als stilvolle Gestaltungselemente genutzt werden, sondern sogar clever in die Einrichtung integriert werden. Findet Ihr Kind nachts den Lichtschalter nicht? Kein Problem, wenn man einen, in der Dunkelheit leuchtenden Wandsticker rundum den Lichtschalter platziert. Die Cars Wandsticker sind tagsüber nicht nur schön, sondern nachts auch noch mega praktisch!

Auch im Jugendzimmer sind coole Motive mega angesagt. Hier werden gerne starke Fanstatements gesetzt. Beinahe lebensgroße Tattoos sorgen ebenfalls für einen tollen Effekt. Ist Ihr Sohn ein absoluter Star Wars Fan oder liebt Ihre Tochter das Singen und ist ein echter Violetta Anhänger? Auch Sportbegeisterte können ihrer Individualität Ausdruck verleihen. Skateboarder dürften von dem bunten Board für die Wand begeistert sein.

Wandsticker und Tattoos können im Jugendzimmer aber nicht nur gut aussehen. Es gibt auch praktische Modelle, die beim Selbstmanagement helfen können. Praktische Kalender oder Organizer helfen Schulkindern beim Planen Ihres Alltags. Eingetragene Termine und Anlässe lassen sich einfach wieder entfernen.

Wandtattoos im Kinderzimmer – Tipps zum richtigen Anbringen & Entfernen

Steht das Thema des Kinderzimmers fest, sollte vor der Anschaffung von Wandstickern und Tattoos erst einmal geschaut werden, ob die Wände auch Sticker geeignet sind. Wände mit zu rauen Strukturen sind nicht ideal, da die Sticker schlechter haften, als auf trockenen glatten Wänden. Wasserabweisende Untergründe wie Silikon und Latexfarbe sowie Lehmputz sind ebenfalls ungeeignet. Hier kann es passieren, dass sich die frisch angebrachten Bildchen schnell wieder ablösen. Die meisten Sticker können alternativ aber auch an glatten Möbeln, Fenstern und Türen angebracht werden.

Frisch gestrichene Wände (!) sollten vor der Anbringung genügend Zeit gehabt haben durchzutrocknen. Als Faustregel gilt hier ein Minimum von ca. 14-21 Tagen. Dann kann man sicher sein, dass die Sticker auch haften bleiben

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der vorhandene Untergrund geeignet ist, kann auch vorab mit einem Tesafilmstreifen getestet werden, ob die Wand für das Bekleben mit einem Wandsticker geeignet ist. Löst sich der Klebestreifen sofort wieder ist das kein gutes Zeichen.

Um Luftblasen im Motiv zu vermeiden, sollte das Bild immer von innen nach außen angebracht werden. Fixieren sie mit der Mitte des Stickers die richtige Position und streichen sie dann sanft von der Mitte zu den Rändern um ihn anzudrücken. Auch ein Rake oder Abstreichholz kann beim Glattstreichen hilfreich sein.

Werde die angebrachten Motive irgendwann einmal nicht mehr gerne gesehen, lassen sich die Sticker meist problemlos entfernen. Es ist hilfreich, den Sticker vorab mit einem Fön zu erwärmen und ihn dann ganz vorsichtig in einem flachen Winkel abzuziehen. Hier zahlt sich Geduld aus. Langsam entfernt, bleiben je nach Untergrund keine Reste zurück.

Jugendzimmer Ideen - den ersten eigenen Wohnstil entwickeln

Bei Jennifer Colak 5. September 2017 1554 Anzeigen Keine Kommentare

Ein Jugendzimmer muss so einiges können, um ihren Teenager glücklich zu machen. Denn es soll die Möglichkeit bieten zur Ruhe zu kommen, konzentriert zu Lernen und Freunde einzuladen – und das alles natürlich möglichst geschmackvoll und cool. Keine leichte Aufgabe – Darum kommen wir gerne mit ein paar Einrichtungsideen für das Jugendzimmer um die Ecke!

Platz für Neues schaffen – Entrümpeln ist angesagt.

In einem Kinderleben sammelt sich so einiges an. Spielsachen und allerlei kindischer Kram sind nicht mehr zeitgemäß und zudem "peinlich", wenn Freunde zu Besuch kommen. Somit ist klar, bevor es mit dem Renovieren, Neu-gestalten und Dekorieren losgehen kann, muss Altes muss raus. Dinge, die nicht mehr gefallen oder gar kaputt sind kommen weg. Nach einer ordentlichen Entrümpel-Aktion bleibt dann Raum für neue Ideen ganz nach dem Geschmack Ihres Sprösslings.

Sitzecken - Miniwohnzimmer im Jugendzimmer

Im „Kinderzimmer“ soll fortan nicht mehr gespielt , sondern ganz im Stil der Großen gelebt werden. Ehemalige Spielecken können nun Sitzecken und Chill Areas weichen, in denen alleine oder mit Freunden relaxed werden kann. Bettsessel die auch noch als extra Schlafplatz für Freunde dienen können sind dafür ideal. Aber auch Sitzsäcke und Poufs lassen sich schön zu gemütlichen Sitzecken zusammenstellen. Schlafsofas sind ebenfalls eine gute Möglichkeit: Nachts ein Bett, tagsüber eine Couch. Ideal um Freunde zu empfangen!

Um die Sitzecke noch klarer vom Schlafbereich abzugrenzen, bietet ein Hochbett die ideale Möglichkeit. Ein Hochbett lässt nicht nur viel Platz für eine kleine Couch oder einen Sitzbereich, sondern vermittelt auch das Gefühl von mehr Privacy. So liegt man nicht direkt auf dem Präsentierteller, wenn die Eltern oder Geschwister doch mal ohne Vorwarnung hereinplatzen. Auch Raumteiler können als Sichtschutz genutzt werden und für eine bessere Einteilung sorgen.

Hochbetten gibt es nicht nur in kindlichen Designs, sondern können auch sehr modern aussehen und zeitlos aussehen. Keine Sorge also, dass es hinter nicht „cool genug“ aussehen könnte. Ein Hochbett lässt jede Menge Platz unter der Liegefläche und kann auch mit einem Schreibtisch kombiniert werden.

Arbeiten, Lernen & Verstauen

Faulenzen in allen Ehren, aber Lernen muss leider auch noch sein. Die ersten Grundsteine für eine gelungene Zukunft werden oft am Schreibtisch gelegt. Dieser soll natürlich nicht nur funktionell sein, sondern auch noch modern aussehen. Passende Rollcontainer bieten Platz zum Verstauen von Büchern und Schreibutensilien.

Jugendzimmer Komplett-Lösungen

Wer sich besonders schwer tut ein Jugendzimmer zusammenzustellen, kann mit seinem Sohn oder sein Tochter auch einen Blick auf komplette Kollektionen werfen. Diese umfassen alles, was in einem Zimmer benötigt wird und das in ein und demselben Design.

So passt der Schreibtisch ganz sicher zum Bett, Kleiderschrank und Regal. Stilistische Fehltritte werden so ganz sicher vermieden. Dem Zimmer kann abschließend mit individueller Dekoration, Bildern und Postkarten eine persönliche Note verliehen werden.

Mit passender Deko der eigenen Persönlichkeit Ausdruck verleihen

Kindliche Motive und Farben, werden von Jugendlichen nicht mehr gerne gesehen. Die alte Kindertapete wird durch schlichte einfarbige Wände ersetzt. Moderne Wandbilder und Bilderrahmen können diese aufpeppen und bieten auch eine Möglichkeit Fotos von Freunden aufzuhängen. Auch Bilder mit Sprüchen in coolen Designs sind eine unkomplizierte Möglichkeit die Wände im eigenen Stil zu dekorieren. Familienfotos sind jetzt erst einmal out - auch wenn sich die Eltern daran meist nur schwer gewöhnen können.



Bequem schlafen im eigenen Auto

Bei Pieter-Jan Emob 23. August 2017 1449 Anzeigen Keine Kommentare

Mit dem eigenen Auto müssen die lieben Kleinen noch ein bisschen warten, aber Autobetten für Kinder sehen den echten Flitzern doch schon zum verwechseln ähnlich - zumindest wenn man sie durch Kinderaugen betrachtet. Klaro - man muss schon seine Fantasie spielen lassen, aber genau das wird mit den Autobetten gefördert. Sie laden nicht nur zum komfortablen Schlafen, sondern auch zum stundenlangen Spielen ein. Natürlich macht das Schlafengehen so auch viel mehr Spaß!

Ganz damenhaft unterwegs - Autobetten für Mädchen!

Wer jetzt glaubt Autobetten seien nur etwas für Jungs, der liegt völlig daneben. Auch Mädchen können vom Schlafen im eigenen "Auto" profitieren und sich in tollen Modellen schlafen legen. Ganz nach dem Motto Ladys first stellen wir zunächst die schönsten Autobetten für Mädchen vor. Charakteristisch für ein typisches Mädchenbett ist meist ein verspieltes Design in Rosa. Autobetten schließen dies nicht kategorisch aus, wenn man sich die heißen Flitzer für Mädchen vor Augen führt. Sprich, auch kleine Prinzessinnen kommen voll auf ihre Kosten!

Diese besonderen Kinderbetten machen nicht nur jede Menge Spaß und regen die Fantasie an, sondern sind auch noch super bequem und gemütlich. Vor allem das Kutschenbett sorgt mit einem Dach für extra viel Geborgenheit. Für weniger romantische Prinzesschen ist das schnittigere Autobett Princess Pinky die richtige Wahl!

Große Auswahl an Modellen für Jungs - Mädchen dürfen natürlich auch Platz nehmen!

Auch wenn Mädchen mit Autobetten genauso viel Spaß haben, ist die Auswahl für Jungs etwas umfangreicher. Wilde Verfolgungsjagten lassen sich mit dem eigenen Polizei Autobett erleben - klar, dass Ihr Kind auf der guten Seite kämpft! Auch Kinder, die sich ein Kinderzimmer teilen, kommen mit einem Doppeldecker Bus voll auf Ihre Kosten und können tolle Stadtrundfahrten unternehmen. Haben Ihre Kinder London schon besucht?

Das Autobett Silverstone ist perfekt für Jungen und lässt Kinderherzen höher schlagen. Das Bett sieht nicht nur cool aus, sondern bietet auch noch praktischen Stauraum. Außerdem kann man wählen zwischen einer roten und einer weißen Ausführung.

Autobett Silverstone weiß

Achtung Verwechslungsgefahr - Coole Modelle mit Licht!

Ein echter Blickfang für jedes Kinderzimmer sind vor allem die Autobetten mit integrierter Beleuchtung. Diese sehen echten Autos zum Verwechseln ähnlich und sorgen für noch mehr Spielspaß! Das Schumi Autobett ist, genau wie die Corvette ein absoluter Blickfang und lässt Kinderaugen leuchten. Da kommen selbst Väter auf Ihre Kosten - natürlich ganz heimlich. Soll ja keiner wissen, dass das Auto vom Sohnemann viel aufregender ist, als das eigene! ;-P

Autobett Corvette

Das schöne ist, dass Autobetten eigentlich für jedes Kinderzimmer gemacht sind und nicht teuer sein müssen. Zudem werten Sie das Zimmer optisch auf. Kinder und Ihre Freunde werden von den tollen Betten magisch angezogen. So gehen auch kleine Schlafmuffel wieder gerne ins Bett! Auf ins Traumland - auf zu neuen Abenteuern!

Back to school - Zeit, um den Schreibtisch einzurichten!

Bei emob 16. August 2017 219 Anzeigen Keine Kommentare

Wir hören es schon, nicht noch eine Back-to-school Aktion! Wir bekennen uns schuldig... Aber, wenn Sie unsere Schreibtische gesehen haben, können Sie es sicher kaum erwarten, einen davon einzurichten und zu gestalten.

Ab in die Grundschule

Kann Ihr Kind den Start ins erste Schuljahr kaum erwarten? Dann ist es eine schöne Sache, gemeinsam einen Arbeitsplatz einzurichten, an dem ihr Schulanfänger seine ersten Hausaufgaben machen kann. Um den Schritt vom Spielen zum Lernen angenehm zu gestalten, können Sie sich beispielsweise für einen Tisch mit fröhlichen Farbakzenten entscheiden. Denn der ernst des Lebens, sollte schließlich nicht zu ernst sein. Ergänzen können Sie den Schreibtisch mit einem Bürostuhl, der farblich zum Schreibtisch passt oder einem tollen Kontrast steht. So wird das erste Schuljahr sicher ein Erfolg.

Bureau Comfortline rozeBureau Monza

Außer Kinderbüchern wird das Kinderzimmer nun auch Schulbücher beherbergen müssen. Das erste Lesebuch, Schreib- und Rechenheft sollte übersichtlich einsortiert sein, sodass nichts verloren geht. Ein schönes Bücherregal passend zum Schreibtisch, bietet die ideale Möglichkeit dafür.

Boekenkast & bureau AlexBoekenkast Amori


Auf in die weiterführende Schule

Nach der Grundschule steht ein neuer Meilenstein an. Aus Kindern werden langsam Jugendliche und junge Erwachsene. Die Vorlieben und Geschmäcker ändern sich und das Zimmer soll seinen kindlichen Touch verlieren. "Zeit für Veränderung" hören wir Sie schon denken. Dem können wir uns nur anschließen. Der Lernstoff wird schwieriger und der Ernst des Lebens nimmt mehr und mehr Formen an. Da wird ein entspannter Arbeitsplatz zum ruhigen und konzentrierten Arbeiten immer wichtiger. Knalligere und kindliche Designs machen Platz für schlichtere Möbel, die auch uns Erwachsenen gefallen. An einen Bürostuhl für längeres Sitzen, sollte ebenfalls gedacht werden. Auch die Arbeitsmaterialien werden immer umfangreicher: Bücher, Lexika, Atlasse und und und ... da braucht man jede Menge Platz. Angemessenen Stauraum findet man im Schreibtisch sowie in zugehörigen Bücherregalen oder Rollcontainern. Da die Pubertät oft chaotisch genug ist, hilft ein ordentlicher Platz zum Arbeiten ungemein. Ist Ihr Kind nicht gerade das ordentlichste, gibt es viele Aufbewahrungsmöglichkeiten mit geschlossenen Schubladen und Türen. Für ordentlichere Zeitgenossen, die Ihre Bücher auch gerne präsentieren eignen sich auch offene Regale und Wandboards.

Kinderkamer TolgaBureau LexBoekenkast & bureau William

Ab in die eigene Bude oder WG?

Langlebige Möbel haben die Schulzeit mit Sicherheit überlebt und können auch noch in der Ausbildung oder während der Studentenzeit zum Einsatz kommen. Steht ein Umzug in eine andere Stadt an, ist Platz in WGs oder Appartements meist Mangelware. Die Zimmereinrichtung kann oftmals nicht, oder nur teilweise mitgenommen werden. Raumwunder müssen her und die finden Sie zu Beispiel in Form eines Hochbetts mit integriertem Schreibtisch oder auch Kleiderschrank. Ein einfaches Hochbett kann natürlich auch noch mit dem Schreibtisch aus dem alten Jugendzimmer kombiniert werden. Auch Schlafsofas bieten eine gute Möglichkeit das neue Studierzimmer nicht zu überladen wirken zu lassen. Accessoires runden das Bild ab - diese sollten nicht nur schön aussehen, sondern auch durch Funktionalität überzeugen. Wie wäre es z.B. mit einem übersichtlichen Memoboard auf dem der Stundenplan und alle Klausurdaten vermerkt werden können. Lernphasen und Freizeit kann effizient geplant werden. Zeit zum Entspannen sollte es ja schließlich auch noch geben!

Hoogslaper met bureau & zetelbed

Auch an die ganz Kleinen wird gedacht

Kinder beginnen direkt nach der Geburt mit dem Erkunden Ihrer Umgebung und Lernen ist auch im Kindergarten bereits ein Thema. Malen, Basteln und Spielen klappt besser an einem eigenen Platz der perfekt auf die Körpergröße von Kindern abgestimmt ist. Ein großer Vorteil eines eigenen Tisch mit Stühlchen - der Esstisch bleibt von Kritzeleien und Kleberresten auf der Tischplatte verschont.

Kindertafel met stoeltjes

Noch auf der Suche nach einem Kinderrucksack oder einen Tasche? Wir haben da an etwas noch besseres gedacht! Mit einem Kindertrolly im süßen Tierdesign und tollen Farben lassen sich Lunchpakete und Materialien perfekt unterbringen. Dank der kleinen Hartschalenkoffer, werden Obst und Brote auch nicht zerquetscht. Rückenschonend sind die Trolleys zum Hinterherziehen auch noch!

Kindertrolleys

Geteilte Kinderzimmer - Ein paar Einrichtungstipps für ein friedliches Miteinander

Bei Emob 11. August 2017 340 Anzeigen Keine Kommentare

Haben Sie mehr Kinder als Kinderzimmer im Haus? Dann geht es Ihnen, wie vielen anderen Eltern auch. Wenn Kinder ihr Kinderzimmer mit einem Bruder oder einer Schwester teilen müssen, kann das für unangenehme Spannungen sorgen. Aber keine Sorge, am Ende unseres Blogposts werden Sie wissen, wie sie das Zimmer so einrichten können, das Streitereien vermieden werden. Mit unseren Tipps wird das geteilte Zimmer ganz sicher ein Erfolg!

Verschiedene Bettentypen clever nutzen

Das eigene Bett ist ein sehr privater Rückzugsort, auch für Kinder. Besonders wenn sich Geschwister ein Zimmer teilen, ist es wichtig, dass jeder seine eigene Ruhezone hat. Die klassischste Wahl für ein geteiltes Zimmer ist und bleibt das Etagenbett. Etagenbetten sparen nicht nur Platz in ohnehin kleinen Räumen, sondern geben jedem Kind auch das Gefühl, eine eigene "Etage" für sich zu haben. Aber auch für Kinder, die keine hohen Betten mögen, gibt es Möglichkeiten sein eigenes nächtliches Reich zu kreieren. Ist das Zimmer groß genug, können auch zwei Einzelbetten gewählt werden. Tipp: Lassen Sie jedem Kind seinen Raum und stellen Sie die Betten nicht direkt nebeneinander. Ideal ist es, wenn jedes Bett jeweils an einer anderen Wand plaziert werden kann. Eine andere Möglichkeit die Betten clever aufzustellen ist die L-Form. Es gibt auch Eck-Etagenbetten, die in einer L-Form aufgestellt werden können. Oder haben Sie vielleicht zwei Mädchen? Dann sind auch Himmelbetten eine fantastische Idee. Die Vorhänge bieten eine einfache Möglichkeit, sich abzugrenzen und für sich zu sein.

Stapelbed Claire L Kinderbed metaal Hemelbed Lifetime

Jedem das seine - sorgen Sie für genügen Stauraum

Kinder räumen nicht gerne auf und machen schnell einen "Saustall" ;-) Doppelt so schlimm kann es werden, wenn sich Geschwister ein Zimmer teilen müssen und nicht genug Stauraum vorhanden ist. Spielzeugkisten mit unterschiedlichen Designs und Farben helfen am besten dabei, Spielzeug zu sortieren und gegebenenfalls unterscheiden zu können, wem was gehört. Gemeinsames Spielzeug und Bettzeug kann zum Beispiel auch in Bettkästen oder Schubladen untergebracht werden. Kisten, Schubladen und Regale können auch mit Stickern markiert oder beschriftet werden, um für mehr Ordnung zu sorgen. Jedes Kind weiß so ganz genau, was wohin gehört und was von ihm ist und was nicht.

Raumteiler für mehr Privatsphäre

Gerade bei älteren Kindern wird die Privatsphäre immer wichtiger. Um mehr Privatsphäre zu kreieren, sind Raumteiler ideal. Sie können als eine Art Trennwand genutzt werden. Nicht nur das, ein großer Raumteiler bietet natürlich auch wieder mehr Stauraum, für Bücher und Dekoration und somit für mehr Ordnung. Keinen Platz für ein großes Regal? Auch eine Gardine die an einer Gardinenschiene an der Decke befestigt ist, kann einen Raum clever einteilen. Zudem bietet ein Vorhang auch immer einen perfekten Sichtschutz.

Geschmackssache - jedem Kind seinen eigenen Stil

Jedes Kind hat seine eigene Persönlichkeit, die es entwickeln und zum Ausdruck bringen möchte. Besonder wenn es sich um Bruder und Schwester handelt, kann die Einrichtung des gemeinsamen Zimmers eine große Herausforderung darsstellen. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Unterschiedliche Farbeinteilungen oder gut gewählte Accessoires können dabei helfen das Zimmer visuell zu teilen und jedem Kind gerecht zu werden. Streichen Sie unterschiedliche Bereiche doch einfach in den unterschiedlichen Lieblingsfarben Ihrer Kinder. Wem dieser Schritt zu weit geht, kann auch Möbel in unterschiedlichen Farben wählen. Praktisch! Bei dem Etagenbett Leo kann die Farbe der Regalrückwände frei gewählt werden. Auch sollte der Altersunterschied der Geschwister berücksichtigt werden. Wenn der 8-jährige Sohn in einem Hello Kitty Zimmer schlafen soll, was nur seiner 5-jährigen Schwester gefällt, ist das natürlich nicht gerecht. Hier sollten Kompromisse gefunden werden, mit denen beide Kinder leben können.

Kinderkamer Flexa Play Etagenbett Leo